Produkt des Jahres
Produkt des Jahres

Für jeden Einsatzbereich
die richtigen Klingen

Herzlich Willkommen auf der Homepage der MOZART AG.
Sie suchen die perfekten Klingen
für Ihr ganz spezielles Schneidproblem?

Wählen Sie aus unserem großen Standardsortiment an Industrieklingen, Hakenklingen, Trapezklingen etc. und/oder helfen Sie uns, Ihre speziell zugeschnittene Lösung für Ihre Anwendung zu entwickeln.

MOZART - Ihr Partner für Klingen 100% Made in Solingen

Premium - innen und außen
Logo
12.-19.11.2015 ITMA Mailand
(mehr)

Eine Klinge, die zur Behandlung der Füße zum Einsatz kommt, verfügt über eine Schärfe die sich mit der von Rasiermessern vergleichen lässt. Somit kann man kleine Eingriffe ohne Kraftaufwand und unangenehme Schmerzen vornehmen. Nicht unterwähnt bleiben dürfen in diesem Kontext Griffe für Linkshänder. Will man sich im Handwerk verkrampfte Hände ersparen, sollte man beim Erwerb des Werkzeugs die eigene Veranlagung berücksichtigen. Wer bei der Arbeit mehr Spielraum haben will, sollte zu einer zweischneidigen Klinge greifen.

Scharfen Kanten entstehen durch die so genannte Materialverdrängung, welche beim Entgraten rückgängig gemacht wird. Mit den passenden Geräten kann Entgraten von Laien durchgeführt werden. Hierbei muss man jedoch stets vorsichtig vorgehen, um den jeweiligen Gegenstand nicht zu beschädigen.

  • Teppichmesser

    Nur ein Stanley-Messer oder die dafür eingesetzten Segmentklingen und Wechselklingen mit einer DIN ISO 9001 Zertifizierung entsprechen den hohen Ansprüchen, die ein Kunde von solch einem Produkt zu erwarten hat. Nicht immer ist eine Standardklinge geeignet, das Schneiden bestimmter Materialien in der gewünschten Präzision oder Quantität zu erzielen. Daher können Kunden besondere Schneidewerkzeuge selbst und natürlich auch die dazugehörigen Klingen als Sonderanfertigung bestellen.

    • Teppichmesser (Bodenleger-Messer, Industriemesser) (Bodenlegermesser, Hornhauthobel)

      Nicht immer ist eine Standardklinge geeignet, das Schneiden bestimmter Materialien in der gewünschten Präzision oder Quantität zu erzielen. Daher können Kunden besondere Schneidewerkzeuge selbst und natürlich auch die dazugehörigen Klingen als Sonderanfertigung bestellen. Die Wechsel- oder Abbruchklingen vom Teppichmesser sind nicht nachträglich zum erneuten Schärfen gedacht. Daher sind sie als Einwegartikel wie in der Herstellung auch im Verkauf sehr preisgünstig.

    • Teppichmesser (Stanley-Messer, Küchenmesser) (Stanleymesser, Industriemesser)

      Ein Punkt, der beim Stanley-Messer unter dem Aspekt der Arbeitssicherheit berücksichtigt werden sollte, ist ein Klingenmechanismus, der die Klinge sofort in den Schaft zurückgleiten lässt, wenn der Schieber losgelassen wird. Bei bestimmten Messern und deren Klingen spielt die DIN ISO 9001-2008 Zertifizierung eine maßgebliche Rolle: das Zertifikat gewährleistet ein Produkt, gemessen an der Kundenzufriedenheit nach höchsten Ansprüchen und verpflichtet das Unternehmen, sein Produkt ständig weiter zu entwickeln.

    • Teppichmesser (Bodenleger-Messer, Hornhauthobel) (Stanleymesser, Küchenmesser)

      Aufgrund der enormen Schärfe eines Schneidewerkzeugs spielt die Arbeitssicherheit eine besonders große Rolle. Nicht umsonst gibt es in einigen Ländern Vorschriften, dass das Benutzen von bestimmten Messern ausschließlich Personen ab 18 Jahren gestattet ist. Beim Teppichmesser kommen neben der Segment- oder Abbruchklinge auch komplett auswechselbare Klingen zum Einsatz. Bei den ganz zu tauschenden Klingen handelt es sich in der Regel um Haken- oder geschwungene Klingen.

    • Teppichmesser (Bodenlegermesser, Messerklinge) (Berufsmesser, Handwerksmesser)

      Der solide Griff vom Stanley- oder Teppichmesser ist so gestaltet, dass er entweder nur Abbruch- oder Wechselklingen oder beide Klingenformen aufnehmen kann. Davon hängt auch die Position der Klingenbefestigungsschraube ab. Für bestimmte Schneidewerkzeuge gibt es Standardklingen und extra angefertigte Sonderklingen. Diese können sich nicht nur durch die Form unterscheiden, ebenso können die Legierungen der Klingen an die Kundenbedürfnisse angepasst werden.

  • Cuttermesser

    Es gibt Arbeitsbereiche, zum Beispiel beim Teppichschneiden selbst oder beim Schneiden von Papier oder Tapeten, wo das Cuttermesser häufig verwendet wird. Eine hervorragende Ergonomie des Griffs ist hier besonders unerlässlich. Besonders, wenn ein Messer zu Arbeiten benutzt wird, die schnell sein müssen, sollte unbedingt auf die Arbeitssicherheit geachtet werden. Denn für nahezu jeden Arbeitsbereich gibt es auch Cutter, die sich explizit sichern lassen und so die Unfallgefahr erheblich reduzieren.

    • Cuttermesser (Haushaltsmesser, Messerklinge) (Stanleymesser, Hornhauthobel)

      Die DIN ISO Zertifizierung 9001-2008 ist auch bei der Herstellung bestimmter Messer und den eingesetzten Klingen von höchster Bedeutung, da der Kunde nur so sicher gehen kann, ein hochwertiges Werkzeug zu beziehen. Manche Schneidewerkzeuge werden oftmals für hoch präzise Schnitte benötigt. Als Klingen herstellende Industrie bieten wir daher auch speziell angefertigte Sonderklingen den Bedürfnissen des Kunden entsprechend an.

    • Cuttermesser (Bodenlegermesser, Messerklinge) (Berufsmesser, Arbeitsmesser)

      Bestimmte Schneidewerkzeuge werden unter anderem dazu verwendet, Weichmetalle zu schneiden. Dabei müssen diese Schnitte oft sehr präzise sein. Um das zu gewährleisten, bieten wir als erfahrener Klingenhersteller perfekte Maßanfertigungen in Form und Legierung. Auch wenn es sich beim Cuttermesser um ein Messer handelt, das mit Wegwerfklingen besetzt wird, so sollte beim Kauf des Messergriffs bzw. Schafts ein besonderer Wert auf die gute Ergonomie gelegt werden, damit das Messer wirklich gut in der Hand liegt.

    • Cuttermesser (Stanleymesser, Arbeitsmesser) (Haushaltsmesser, Hornhauthobel)

      Das Cuttermesser kommt aufgrund der außerordentlich scharfen Einwegklingen bei vielen Materialien zum Einsatz. So gibt es außer diesem Messer nahezu kein Werkzeug, das effizient Styropor schneiden kann. Ein Punkt, der beim Stanley-Messer unter dem Aspekt der Arbeitssicherheit berücksichtigt werden sollte, ist ein Klingenmechanismus, der die Klinge sofort in den Schaft zurückgleiten lässt, wenn der Schieber losgelassen wird.

    • Cuttermesser (Berufsmesser, Messerklinge) (Stanley-Messer, Industriemesser)

      Besonders, wenn ein Messer zu Arbeiten benutzt wird, die schnell sein müssen, sollte unbedingt auf die Arbeitssicherheit geachtet werden. Denn für nahezu jeden Arbeitsbereich gibt es auch Cutter, die sich explizit sichern lassen und so die Unfallgefahr erheblich reduzieren. Der Anwendung entsprechend muss der Griff vom Cuttermesser gut in der Hand liegen. Daher gibt es die Griffe in verschiedenen Ausführungen, von besonders schlank hin zu sehr griffig oder auch in besonderen Formen, um bestimmte Schnitttechniken besser gestalten zu können.

  • Hornhauthobel

    Wer seine Hornhaut loswerden möchte und in ein Hautpflegestudio geht, bekommt oft ein sogenanntes Haut-Peeling angeboten. Weil es eine chemische Anwendung ist, verträgt aber nicht jeder Hauttyp das Peeling. Wo Druck oder Reibung auf die Haut entsteht, bildet sie Hornhaut aus Hornzellen. Diese sterben ab und können oft nicht so schnell abgestoßen werden, wie sie die Haut produziert. Daher hobeln viele Menschen die oberste, abgestorbene Schicht der Hornhaut oftmals ab.

    • Hornhauthobel (Hornhautfeilen, Fußpflege) (Antihornhauthobel, Fußpflegemittel)

      Hornhaut entsteht dort, wo es zu besonderem Druck auf die Haut kommt. Vereinfacht gesprochen wird die Hautzellenbildung dadurch angeregt und die Haut in den darüber liegenden Schichten stirbt schneller ab, um so einen natürlichen Schutz zu bilden. Jedoch wirkt die alleroberste rissige Schicht meist sehr unästhetisch. Ein Hornhauthobel soll höchsten Hygieneansprüchen genügen. Daher sind nicht nur die Hobel selbst sehr einfach und gründlich zu reinigen, auch Qualitätsklingen werden stets einzeln verpackt und somit hygienisch geliefert.

    • Hornhauthobel (Hornhautreduzierer, Hornschwielenentfernung) (Hornhauthobelklingen, Hauthobel)

      Da, wo besonderer Druck auf die Haut entsteht, produziert sie zum Schutz Hornzellen. Diese Produktion wird jedoch nicht eingestellt, vielmehr sterben die Zellen ab und lösen sich langsam, was sehr ungepflegt aussehen kann. Daher wird zum Entfernen der obersten Hornschwiele oft ein Hornschwielenhobel verwendet. Die Bedienung von einem zeitgemäßen Hornhauthobel ist sehr einfach. Die ergonomisch geformten Griffe sorgen dafür, dass die Hobel intuitiv richtig über die Schwielen gezogen werden. Dadurch ist ein Verletzungsrisiko nahezu ausgeschlossen.

    • Hornhauthobel (Hornhautraspel, Fußpflege) (Hornhautreduzierer, Hornschwielenhobel)

      Hornhaut hat eine Schutzfunktion, dennoch sollte die oberste, meist weiße und rissige Schicht schon aus ästhetischen Gründen abgetragen werden. Vom hygienischen und sicherheitsbedachten Standpunkt ist hier ein Hornhauthobel zu empfehlen. Qualitätsklingen für den Hornhauthobel sind heute alle einzeln abgepackt. Dadurch wird allerhöchsten Hygienemaßstäben entsprochen.

    • Hornhauthobel (Hornhautreduzierer, Hauthobel) (Hornhautraspel, Podologie)

      Hornhaut entsteht dort, wo es zu besonderem Druck auf die Haut kommt. Vereinfacht gesprochen wird die Hautzellenbildung dadurch angeregt und die Haut in den darüber liegenden Schichten stirbt schneller ab, um so einen natürlichen Schutz zu bilden. Jedoch wirkt die alleroberste rissige Schicht meist sehr unästhetisch. Bei einem modernen Hornhauthobel ist der Klingenwechsel schnell, einfach und vor allem ungefährlich durchzuführen, da durch die besondere Aufnahme die Schnittfläche diese niemals berührt werden muss.

  • Messer Klingen

    Zahnklingen werden nicht immer wie typische Messer Klingen verwendet. Sie können auch als Rakel benutzt werden, um bestimmte Muster in Teigen zu erhalten. Daneben sind sie aber auch für besonders dehnbare oder elastische Werkstoffe zum Perforieren oder Trennen geeignet. Industrieklingen unterscheiden sich neben den unterschiedlichen Stärken, Längen und Breiten vor allem auch in den Aufnahmebohrungen der Klingen. Diese Messer Klingen sind den besonderen automatisierten Arbeitsprozessen angepasst.

    • Messer Klingen (Sägeblätter, Zahnklingen) (Wechselklingen, Hartmetallklingen)

      Hakenklingen sind oft Wechselklingen, weil diese durch ihren Aufbau bedingt besonders fest eingespannt werden können. Daher eignen sich diese Messer Klingen besonders zum Schneiden schwer zu trennender Materialien. Wie sämtliche anderen Klingen auch sind Hartmetallklingen in vielen unterschiedlichen Formen erhältlich. Als Rundklingen, Exzenterklingen oder auch als Spitz- und Trapezklingen. Nicht immer sind die gesamten Klingen besonders gehärtet, oftmals nur die Schneidfläche.

    • Messer Klingen (Cuttermesser, Trapezklingen) (Rundklingen, Zahnklingen)

      Überall da, wo Messer Klingen eine lange Standzeit aufweisen müssen, können Zahnklingen verwendet werden. Um die Standzeiten dieser speziellen Klingenform zusätzlich zu verlängern, werden die Zähne abgerundet. Hakenklingen werden überall da verwendet, wo unter größerer Kraftanstrengung ein dennoch sauberer Schnitt erforderlich ist. Daher finden diese Messer Klingen auch vorzugsweise als Teppichklingen Verwendung.

    • Messer Klingen (Bodenlegermesser, Hartmetallklingen) (Stanleymesser, Entgrateklingen)

      Hartmetallklingen zeichnen sich durch eine besondere Härte aus, wie es der Name schon vermuten lässt. Jedoch geht es dabei nicht um eine generelle Härte, sondern vielmehr darum, dass bei diesen Spezialklingen der Härtegrad sehr präzise bestimmt werden kann. Überall da, wo Messer Klingen eine lange Standzeit aufweisen müssen, können Zahnklingen verwendet werden. Um die Standzeiten dieser speziellen Klingenform zusätzlich zu verlängern, werden die Zähne abgerundet.

    • Messer Klingen (Rundklingen, Sonderklingen) (Wechselklingen, Trapezklingen)

      Industrieklingen zeichnen sich durch eine enorme Langlebigkeit aus. Außerdem sind die Messer Klingen ebenso extrem bruchresistent, was durch unterschiedliche Legierungen dem Verwendungszweck entsprechend gewährleistet wird. Wie sämtliche anderen Klingen auch sind Hartmetallklingen in vielen unterschiedlichen Formen erhältlich. Als Rundklingen, Exzenterklingen oder auch als Spitz- und Trapezklingen. Nicht immer sind die gesamten Klingen besonders gehärtet, oftmals nur die Schneidfläche.

  • Messer

    Messer können für die unterschiedlichsten Aufgaben als Spezialanwendung gefertigt werden. Kunststoffe, Metalle und Weichmetalle, Steine, Hölzer, Papiere und Kartonagen - für jeden nur erdenklichen Gebrauch können Sonderanfertigungen angeboten werden. Nicht immer sind herkömmliche Messer aus Serienproduktionen ausreichend. Dann kommen Sonderanfertigungen zum Einsatz. Auch die Schärfe kann den Kundenwünschen entsprechend angepasst werden, beispielsweise mit gewellten, gebogenen oder geraden Schliffen.

    • Messer (Freizeitmesser, Teppichmesser) (Schneidwerkzeuge, Spezialmesser)

      Je nach Häufigkeit der Verwendung der Messer kommt bei der Lederverarbeitung oft ein sogenanntes Kneip oder Schuster-Kneip zur Anwendung. Es finden sich allerdings auch Stanley-Messer. Der Lebensmittelbereich, der von Haus aus schon sehr viele Sonderanfertigungen beim Messer kennt, bietet neben Messern und Klingen, die speziell an Aufgaben ausgerichtet sind, sogar noch weitere Sonderformen wie Turniermesser.

    • Messer (Industriemesser, Spezialmesser) (Küchenmesser, Ledermesser)

      Es wird immer über sehr viele Produkte gesprochen, die besondere Meilensteine der Menschheitsgeschichte waren. Die Besonderheit von Schneidwerkzeugen und deren wichtige Rolle im alltäglichen Leben werden dabei völlig unterschätzt, denn nahezu in allen Lebensbereichen werden sie eingesetzt. Bereits im Mittelalter war man sich der Unterschiede bei Messern als Waffe oder andererseits zum Zerteilen von Lebensmittel bewusst. In dieser Zeit entstanden viele Gebrauchsriten, die noch heute Bestand haben. So zum Beispiel, dass mit den Lebensmittelmessern nie auf andere gezeigt werden darf oder dass die Schneidwerkzeuge keinesfalls zum Mund geführt werden dürfen. Auch die stumpfen Fischmesser entspringen diesen Traditionen.

    • Messer (Skalpelle, Ledermesser) (Freizeitmesser, Berufsmesser)

      Bereits im Mittelalter war man sich der Unterschiede bei Messern als Waffe oder andererseits zum Zerteilen von Lebensmittel bewusst. In dieser Zeit entstanden viele Gebrauchsriten, die noch heute Bestand haben. So zum Beispiel, dass mit den Lebensmittelmessern nie auf andere gezeigt werden darf oder dass die Schneidwerkzeuge keinesfalls zum Mund geführt werden dürfen. Auch die stumpfen Fischmesser entspringen diesen Traditionen. Was den Deutschen die Messerklingen aus Solingen sind, ist den Finnen die Messer-Manufaktur Iisakki Järvenää. Der finnische Traditionshersteller belieferte auch den russischen Zarenhof. Selbst die spätere Rote Armee, die in Deutschland einmarschierte, nutzte die Klingen, wie alte Fotos im Museum des Messerherstellers in Finnland belegen.

    • Messer (Küchenmesser, Arbeitsmesser) (Skalpelle, Ledermesser)

      Die Bedeutung von Schneidwerkzeugen für die Menschheit ist enorm. Bereits in der Steinzeit begannen die Menschen, erste messerähnliche Werkzeuge, Steinschaber mit scharfen Schneidkanten, zu produzieren. In dem kleinen Ort Arbus auf Sardinien befindet sich das Messermuseum von Arbus. Hier werden die sogenannten Arburesa, eine sardische Messerherstellungskunst, ausgestellt. Darunter auch ein fast 300 kg schweres Schneidgerät.

  • Stapelfaser

    Die Schnittresultate richten sich zunächst nach den grundsätzlichen Eigenschaften der Stapelfaser. Je nach Faser oder Filament muss dann das Klingenmaterial sorgfältig ausgewählt werden. Ausfransungen, Brüche, Quetschungen, Verdickungen und selbst durch die beim Schneidprozess entstehende Hitze ausgelöste Veränderungen einer Stapelfaser müssen unter Umständen unterbunden werden. Filamente, Vliesstoffe und Industriefasern besitzen Eigenschaften, weger der sie so gefragt sind. Einige der Fasern sind ein Massenprodukt, also ist eine sehr schnelle Bearbeitung Grundvoraussetzung für einen Betrieb, in der Gewinnzone zu liegen. Daher wird auf möglichst lange Standzeiten der Klingen bei gleichbleibend hoher Klingenschärfe oftmals viel Wert gelegt.

    • Stapelfaser (Stapelfasermesser, Trapezklingen) (Stapelfaserschneidewerkzeuge, Faserklingen)

      Keramikfasern stellen eine besondere Stapelfaser bei den anorganischen Industriefasern dar. Sie werden hergestellt aus oxidischen und nicht-oxidischen Materialien. Dadurch gibt es bei Keramikfasern ebenfalls sehr viele unterschiedliche Eigenschaften. Jede unterschiedliche Stapelfaser besitzt die verschiedensten Eigenschaften: sie sind besonders elastisch, hart, hitzeverträglich usw. Dennoch müssen auch entsprechende Fasern perfekt und ohne Ausfransungen auf Stapellänge geschnitten werden. Das bedeutet extrem angepasste Eigenschaften an die verschiedenen Stapelfaserklingen.

    • Stapelfaser (Stapelfasermesser, Faserklingen) (Medizinklingen, Trapezklingen)

      Die Griffe für Stapelfaserklingen unterscheiden sich zunächst oft nicht groß von anderen Cuttern. Jedoch kann es - je nach zu schneidender Faser - wichtig sein, dem hier angewandten Schneidstil auch die Messergriffergonomie anzupassen. Bei den Stapelfaserklingen kommt es oftmals nicht nur auf deren Legierung, Beschichtung oder Herstellungsmaterial an. Ebenso können Kunden spezielle Klingenformen und Zusatzkonstruktionen wie beispielsweise Stützen und Versteifungen fordern.

    • Stapelfaser (Handwerksklingen, Zahnklingen) (Medizinklingen, Hartmetallklingen)

      Bei Stapelfaserklingen ist die Schärfe unter den gegebenen Fasereigenschaften sehr wichtig. Dennoch wird auch bei nur sehr kurzen Klingenstandzeiten immer versucht, die Klingenwechselintervalle möglichst weit zu dehnen. Moderne Material-, Beschichtungs- und Legierungstechnologie erzielt in jüngster Vergangenheit immer bessere Standzeiten auch bei sehr anspruchsvollen Faserklingen. Beim Schneiden von Filament, Vlies oder Stapelfaser wird der Schnittprozess und damit das zu erzielende Schnittresultat erheblich vom Material der Klinge beeinflusst. Daher kommen unzählige Hartmetalle und Legierungen zum Einsatz, um höchste Qualität bei den Schnittresultaten zu erzielen.

    • Stapelfaser (Stapelfaserklingen, Faserklingen) (Stapelfaserschneidewerkzeuge, Abbrechklingen)

      Stapelfaserklingen umfassen ein sehr breites, aber dennoch sehr streng definiertes Repertoire an Herstellungsmaterialien der Klingen, denn dies wird von der jeweiligen Stapelfaser, die geschnitten werden muss, vorgegeben. Die Glasfaser ist eine Stapelfaser mit einem breiten Anwendungsgebiet: so werden im privaten Umfeld Dekoprodukte damit verstärkt, in Industrie und Wirtschaft wird sie als Lichtwellenleiter und zur Verstärkung von Kunststoffen und Kunstharzen eingesetzt.

  • Entgraten

    Je nach Material und Werkstoff kommen unterschiedliche Entgratungsverfahren zum Einsatz. Besonders hervorzuheben wären hier HE-Schleifen (hydroerosives Schleifen), Druckfließen (DFL-Verfahren) oder auch Thermal Explosion Machining (TEM). Die Klingen von Entgratemessern sind dementsprechend gestaltet, dass sich unterschiedliche Werkstoffe, also harte wie auch weiche, Innen- und Außenkanten ebenso Entgraten lassen wie auch unterschiedliche Oberflächenstrukturen.

    • Entgraten (Abbrechklingen, Trimmer) (Trapezklingen, Dekomesser)

      Bei der mechanischen Bearbeitung von Kunststoffen, Metallen und auch Hölzern kommt es häufig zu Ausfransungen des Materials. Diese werden entweder durch Entgratung (Metall, Papier und Kunststoff) oder Abkantung (Holz) entfernt. Besondere Materialgegebenheiten erfordern auch besonderes Entgratungswerkzeug. Daher gibt es auch Skalpelklingen, die zum Entgraten benutzt werden können.

    • Entgraten (Entgrateklingen, Speedtrimmer) (Abbrechklingen, Hornhauthobel)

      Mechanische Vorgänge wie Schneiden, Sägen, Bohren oder Fräsen sehen nur oberflächlich sauber aus. In Wirklichkeit wird das Material förmlich auseinandergerissen. Dadurch kommt es zu Ausfransungen und Auffaserungen, die durch eine Entgratung oder Abkantung zu entfernen sind. Unabhängig davon, ob weiches oder hartes Material - bei Arbeiten wie Sägen, Spritzen oder Bohren entstehen Grate. Diese können auch außen- oder innen liegend sein. Je nachdem werden beim Entgraten unterschiedliche Arten von Entgratemessern benötigt.

    • Entgraten (Entgratemesser, Abstoßmesser) (Hakenklingen, Dekomesser)

      Bei einigen Entgratemessern ist unbedingt zu beachten, dass diese beim Entgraten im Prinzip wie ein Kartoffelschäler gehalten werden. Dadurch ergibt sich eine Seitengebundenheit. Solch spezielle Entgratungsmesser sind dann ausschließlich für Links- oder Rechtshänder entworfen. Nicht überall kann ein Entgratemesser zum Einsatz kommen. Bei bestimmten Querbohrungen bedient man sich beispielsweise der sogenannten HSD-Methode (High-Speed-Deburring), um eine optimale Entgratung zu erreichen.

    • Entgraten (Entgratemesser, Industrieklingenspender) (Zahnklingen, Hornhauthobel)

      Viele Klingen sind für unterschiedliche Werkstoffe gleichermaßen zum Entgraten geeignet. So gibt es sich automatisch an die Entgratungsfläche anpassende Klingen, mit denen mühelos Kunststoff, genauso wie Kupfer, Aluminium oder sogar Stahl entgratet werden kann. Neben dem Entgratemesser ist auch das Schleifen von Graten eine gängige Lösung zum Entfernen des Grats. Dadurch kann auch eine gewünschte Restkante besser erhalten werden.

    • © Mozart AG
    • Schmalzgraben 15
    • D - 42655 Solingen
    • Fon +49 (0)212 - 22 09-0
    • Fax +49 (0)212 - 20 86-63
    • AGB
    • Impressum
    • M